Sendetermine

· ZDF

DIE LETZTEN SECHS NEUEN FOLGEN DES KRIMINALISTEN

DER KRIMINALIST - WIR HABEN ES NICHT BESSER VERDIENT mit Christian Berkel.
Freitag, 11. September 2020, 20.15 Uhr

© ZDF/ Oliver Feist

Drehbuch: Jan Cronauer und Krystof Zlatnik
Produktion: H & V Entertainment GmbH
Produzent/-in: Claudia Schneider, Benjamin Schacht
Regie: Thomas Roth
Gemeinschaftsproduktion von ZDF, SRF und ZDF Enterprises Deutschland 2020

DER KRIMINALIST - HORRORCLOWN
Freitag, 25. September 2020, 20.15 Uhr

© ZDF/ Oliver Feist

Drehbuch: Lukas Schepp
Produktion: H & V Entertainment GmbH
Produzent/-in: Claudia Schneider, Benjamin Schacht
Regie: Filippos Tsitos
Gemeinschaftsproduktion von ZDF, SRF und ZDF Enterprises Deutschland 2020

Christian Berkel
ZDF Presse

News

DEUTSCHER COMEDY PREIS 2020

SAT.1 SERIE - THINK BIG mit Hanna Plaß.

THINK BIG, mit Hanna Plaß in der Hauptrolle, ist in der Kategorie "Beste Comedy-Serie" für den Deutschen Comedypreis 2020 nominiert. Die Verleihung des Deutschen Comedypreises findet im Oktober 2020 in Köln statt. Wir gratulieren Hanna Plaß und dem Think Big Team für die Nominierung.

© SAT.1

Drehbuch: Frederik Hunschede
Drehort: Köln
Casting: Marc Schötteldreier
Produktion: ITV Studios Germany
Produzent: Imre von der Heydt, Frederik Hunschede
Regie: Tobias Wiemann, Wolfgang Groos

Hanna Plaß
Deutscher Comedy Preis

NETFLIX START FÜR - DAS LETZTE WORT

DAS LETZTE WORT mit Nina Gummich.
Ab 17. September 2020 auf Netflix

© Netflix

Drehbuch: Aron Lehmann, nach einer Idee von Thorsten Merten
Regie: Aron Lehmann (Folge 1–3) und Pola Beck (Folge 4–6)
Produktion: PANTALEON Films GmbH
Produzenten: Daniel Sonnabend und Dan Maag

Die sechs Folgen erzählen verschiedene Geschichten über Trauer, Tod und das Weiterleben nach einem Verlust, die manchmal witzig, manchmal traurig und immer ein wenig absurd sind. Denn egal, was andere sagen: Der Tod hat nicht das letzte Wort!
Hier geht's zum Trailer

Presse Netflix
Nina Gummich

ZENTRALTHEATRER MÜNCHEN

SOPHIA, DER TOD UND ICH mit Thimo Meitner.

Im Zeitraum vom 15. - 18. September 2020 wird das Stück Sophia, der Tod und ich (nach dem Besteller von Thees Uhlmann) im Zentraltheater aufgeführt.

© Zentraltheater

Regie: Max Wagner
Mit: Jan Viethen, Thimo Meitner und Marysol Barber-Llorente

Im Debütroman des Musikers Thees Uhlmann geht es um alles: Leben, Tod und die wahnsinnig kurzen Momente der Erkenntnis. Als es an seiner Tür klingelt, ahnt der Mann nicht, dass sich sein Leben nun urplötzlich ändern wird: Er steht dem Tod gegenüber, der ihm sachlich mitteilt, dass er ihn jetzt mitnehmen werde. Er habe noch ungefähr drei Minuten zu leben. Als jedoch Sophia, die Exfreundin des Mannes, unerwartet zu den beiden stößt, beschließt der Tod, es mit dem kurzen Prozess nicht so genau zu nehmen. Zwischen den dreien entspinnen sich aberwitzige Diskussionen, in denen es um Himmel und Hölle, die besten Trinksprüche und das depressive Jobprofil des Todes geht. Das skurrile schicksalsverbundene Trio begibt sich auf eine spektakuläre Reise – denn eine Sache möchte der Mann vor seinem Tod unbedingt noch erledigen: Abschied nehmen von seinem achtjährigen Sohn, den er seit Ewigkeiten nicht gesehen hat, dem er aber Tag für Tag eine Postkarte schreibt.

Tickets sind über die Homepage erhältlich - Hier.

Thimo Meitner
Presse Zentraltheater

NEUE NETFLIX SERIE - DAS LETZTE WORT

SERIENSTART FÜR DAS LETZTE WORT mit Nina Gummich.

© Netflix

Ab dem 17. September ist die sechsteilige tragikomische Serie "Das letzte Wort" bei Netflix zu sehen. Regie führt Aron Lehmann und produziert wurde die Serie von Pantaleon Films. Das Drehbuch basiert auf der Idee von Thorsten Merten, der in der Serie als Bestatter zu sehen ist.

Hier der Link zum Offiziellen Trailer

Nina Gummich
Presse Für Das letzte Wort

28. FILMFEST HAMBURG

PREMIERE - ENFANT TERRIBLE
Filmfest Hamburg vom 24.September bis 03.Oktober

© Weltkino

ENFANT TERRIBLE mit Eva Mattes und Christian Berkel eröffnet das 28. Hamburger Filmfest. In "Enfant Terrible" zeichnet Oskar Roehler zusammen mit Drehbuchautor Klaus Richter das Leben der deutschen Regie-Ikone Rainer Werner Fassbinder. Den 1982 verstorbenen Fassbinder, der in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden wäre, bezeichnet Roehler als "einen Komet am nachtschwarzen Berliner Himmel, eine grelle Neonreklame, die im Wind flatterte, ein Monolith, der bunte Farben erfand, um sich in Szene zu setzen, der aber eigentlich aus dem kalten, grauen Urgestein der deutschen Nachkriegsgesellschaft gemacht war". Der Kinostart von "Enfant Terrible" ist am 1.Oktober.

Filmfest Hamburg 2020
Blickpunkt Film - Presse
Enfant Terrible - Trailer

16. ZURICH FILM FESTIVAL

WELTPREMIERE FÜR WANDA, MEIN WUNDER
24.September - 4.Oktober 2020

© ZFF

WANDA, MEIN WUNDER, eine Tragikomödie von Bettina Oberli, mit André Jung feiert seine Weltpremiere als Eröffnungsfilm des 16. Zurich Film Festivals. "Es ist laut Festival das erste Mal in der Geschichte des ZFF, dass der Eröffnungsfilm von einer Regisseurin stammt. Eigentlich hätte "Wanda" beim Tribeca Film Festival im April Weltpremiere feiern sollen. Aufgrund der Coronapandemie konnte das Festival in New York City jedoch nicht stattfinden. Die schweizer Filmemacherin erzählt in ihrem neuen Film die Geschichte einer reichen Industriellenfamilie, die eine polnische Haushälterin engagiert hat, die dem Hausherrn plötzlich viel näherkommt, als der Familie lieb ist."

Zurich Film Festival
Blickpunkt Film - Presse
Offizieller Trailer