Events

· ZDF

LENA LORENZ- SCHATTEN UND LICHT mit Eva Mattes

© ZDF

Drehbuch: Jessica Schellack, Kerstin Oesterlin
Produktion: Ziegler Film GmbH & Co. KG
Regie: Ismail Sahin

ZDF Presse

· ZDF

DIE CHEFIN - FREMDER SOHN mit Katharina Böhm.

© ZDF

Drehbuch: Peter Kocyla
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Regie: Florian Kern

Katharina Böhm
ZDF Presse

· ZDF

MÜNCHEN MORD: DIE UNTERIRDISCHEN mit Marcus Mittermeier.

© ZDF / Jürgen Olczyk

Drehbuch: Friedrich Ani, Ina Jung
Regie: Jan Fehse
Produktion: TV60Filmproduktion GmbH
Produzent: Andreas Schneppe, Sven Burgemeister

Marcus Mittermeier
ZDF

· ZDF

FLUSS DES LEBENS: YUKON - RUF DER WILDNIS mit Ulrike Kriener.

© ZDF

Drehbuch: Gernot Gricksch
Produktion: Schiwago Film GmbH [de]
Produzent: Michal Pokorny
Regie: Mia Spengler

Ulrike Kriener
ZDF Presse

· ZDF

LENA LORENZ- GESCHWISTERLIEBE mit Eva Mattes

© ZDF/Susanne Bernhard

Casting: Stefany Pohlmann
Drehbuch: Wiebke Jaspersen
Produktion: Ziegler Film GmbH & Co. KG
Regie: Ismail Sahin

ZDF Presse

· ZDF

DIE CHEFIN - SCHÖNER SCHEIN mit Katharina Böhm.

© ZDF

Drehbuch: Axel Hildebrand
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Regie: Florian Schott

Katharina Böhm
ZDF Presse

· SAT 1

TSOKOS - ZERSCHUNDEN mit Tim Bergmann.

© Sat 1

Drehbuch: Hansjörg Thurn, Carl-Christian Demke, Michael Tsokos (Literarische Vorlage)
Drehort: Berlin, Brüssel, Antwerpen, Paris, Mykonos
Produktion: Ninety-Minute Film GmbH
Produzent: Ivo Alexander Beck
Regie: Hansjörg Thurn

Tim Bermann
Presse zu Zerschunden

· KINOSTART: A GESCHICHT ÜBER D'LIEB

KINOSTART FÜR A GESCHICHT ÜBER D'LIEB mit Ludwig Blochberger.

© Zum Goldenen Lamm

Drehbuch: Peter Evers
Regie: Peter Evers
Produktion: Zum Goldenen Lamm, SWR Südwestrundfunk
Produzent: Stefan Sporbert, Rüdiger Heinze

Ludwig Blochberger
A Geschicht über d'Lieb

· KINOSTART

UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT mit Jürgen Tarrach.

© Mafilm GmbH

Drehbuch: Bernd Böhlich
Drehorte: Berlin, Eisenhüttenstadt und Magdeburg
Regie: Bernd Böhlich
Produktion: Mafilm - Martens Film- und Fernsehproduktions GmbH, Cine Plus Filmproduktion GmbH , RBB - Rundfunk Berlin-Brandenburg , STL Synchronstudio Leipzig

Hier der Link zum Trailer: https://vimeo.com/318972571/75be9dd333

Jürgen Tarrach
Mafilm GmbH

· KINOSTART

EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0 mit Gisela Schneeberger.

© Rat Pack Filmproduktion GmbH

Drehbuch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof
Drehort: Gotteszell und Umgebung, München
Produktion: Rat Pack Filmproduktion GmbH, A Track Film GmbH, Constantin Film, Mythos Filmproduktions GmbH & Co. KG, TNF Telenormfilm GmbH, ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen.
Produzenten: Martin Richter, Christian Becker
Regie: Rainer Kaufmann

Hier geht's zum Trailer

Gisela Schneeberger
Presse Constantin Film

· KINOSTART: BAYALA – DAS MAGISCHE ELFENABENTEUER

BAYALA – DAS MAGISCHE ELFENABENTEUER ist ab dem 24.Oktober im Kino zusehen. Josefine Preuß verleiht der Sonnenelfe Surah ihre Stimme.**

© Universum Film

Regie: Aina Järvine, Federico Milella
Drehbuch: Vanessa Walder
Produktion: Fabrique d'Images [lu]
Co-Produktion: Ulysses Filmproduktion GmbH [de]

Trailer zu BAYALA
Josefine Preuß

news

DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2019

© Sebastian Urzendowsky

Wir gratulieren Lena Urzendowsky ganz herzlich zum Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie Nachwuchs 2019 für ihre Rolle in DER GROßE RUDOLPH, Regie: Alexander Adolph.

Der Deutsche Schauspielpreis 2019 wurde am 13. September im Zoo Palast in Berlin verliehen.

Deutscher Schauspielpreis

HERZLICH WILKOMMEN - DÉSIRÉE NOSBUSCH

"Wir heißen DÉSIRÉE NOSBUSCH ganz herzlich willkommen bei der Agentur Studlar und freuen uns riesig sie ab nun mit an Bord zu haben!"**

© Urban Zintel

Désirée Nosbusch

FILMFEST HAMBURG 2019

27. FILMFEST HAMBURG vom 26.September bis 05.Oktober

In der Sektion TELEVISION - FERNSEHEN MIT FORMAT:

DER LIEBHABER MEINER FRAU mit Walter Sittler und Alice Dwyer
Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für deutsche Fernsehproduktionen

© ARD Degeto/Thorsten Jander

Drehbuch: Uli Brée, Alexander Vedernjak (Co-Autor)
Drehort: Hamburg und Umgebung
Produktion: Letterbox Filmproduktion GmbH
Regie: Dirk Kummer

Vorführung: Freitag, den 27. September um 18:30 Uhr im CinemaxX 3.

DAS GESETZ SIND WIR mit Julia Koschitz.
Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für deutsche Fernsehproduktionen

© ZDF/Michael Ihle

Drehbuch: Holger Karsten Schmidt
Drehort: Bremen
Produktion: Kordes & Kordes Film GmbH
Regie: Markus Imboden

Vorführung: Montag, den 30. September um 21:00 Uhr im CinemaxX 3.

NACHTSCHICHT - CASH & CARRY mit Barbara Auer.

© Networkmovie

Drehbuch: Lars Becker
Drehort: Hamburg
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH
Regie: Lars Becker

Vorführung: Samstag, den 28. September um 23:30 Uhr im CinemaxX 3.

KRANKE GESCHÄFTE mit Lena Urzendowsky und Nina Gummich.
Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für deutsche Fernsehproduktionen

© Rat Pack Filmproduktion

Drehbuch: Johannes W. Betz
Produktion: Rat Pack Filmproduktion GmbH , An der Gassen Film.
Regie: Urs Egger

Vorführung: Dienstag, den 01.10. um 18:30 Uhr im CinemaxX 3.

UNTERM BIRNBAUM mit Julia Koschitz.
Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für deutsche Fernsehproduktionen

© ZDF

Drehbuch: Léonie Breinersdorfer, frei nach der gleichnamigen Novelle von Theodor Fontane
Produktion: Mecom Fiction GmbH für ZDF
Regie: Uli Edel

Vorführung: Sonntag, den 29. September um 16:00, CinemaxX 3

In der Sektion HAMBURGER FILMSCHAU:

BONNIE & BONNIE mit Natalia Rudziewicz.

© Riva Filmproduktion

Drehbuch: Ali Hakim, Maike Rasch
Produktion: Riva Filmproduktion
Regie: Ali Hakim

Vorstellung: Freitag, den 27. September um 19:00 im CinemaxX 8.

Programm Filmfest Hamburg

HERZLICH WILLKOMMEN

"Wir heißen SVEN ERIC BECHTOLF ganz herzlich willkommen bei der Agentur Studlar und freuen uns riesig ihn ab nun mit an Bord zu haben!"

© Katerina Kepka

Sven Eric Bechtolf

MÜNCHNER FILMPREIS

GISELA SCHNEEBERGER ERHÄLT DEN MÜNCHNER FILMPREIS!

© Ruth Kappus

Gisela Schneeberger erhält die höchste Auszeichnung im Bereich Film, die München vergibt. Mit dem Preis werde "das herausragende Gesamtwerk von Filmschaffenden" gewürdigt, "die in ihrem Werk eine deutliche Beziehung zu München erkennen lassen" und "München als Filmstadt Geltung und Ansehen verleihen". Die Auszeichnung soll im November verliehen werden. Wir gratulieren Gisela Schneeberger ganz herzlich und freuen uns sehr mit ihr!

Abendzeitung München

15. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN

DER PREIS FÜR SCHAUSPIELKUNST 2019 erhält Julia Koschitz.

© Stefan Klüter

Mit Julia Koschitz zeichnet das 15. Festival des Deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eine Repräsentantin des jungen deutschen Films aus, eine „Verwandlungskünstlerin“, wie Festivaldirektor Dr. Michael Kötz sie beschreibt. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, den 4. September 2019 um 19.00 Uhr vor 2.500 Gästen in zwei Kinozelten zeitgleich statt. Im Anschluss an die Verleihung zeigt das Festival „Im Schatten der Angst“ von Till Endemann, ein psychologischer Thriller mit fast unheimlichen Tiefgang, ein Seelenduell zwischen Täter und Opfer. Im Anschluss an die Filmvorführung findet mit Julia Koschitz und Festivaldirektor Dr. Michael Kötz traditionell ein öffentliches Bühnengespräch statt.

NOMINIERT FÜR DEN RHEINGOLD PUBLIKUMSPREIS: BILLY KUCKUCK - EINE GUTE MUTTER mit Aglaia Szyszkowitz und Nina Gummich.

Drehbuch: Kirsten Peters
Regie: Thomas Freundner
Produktion: FFP New Media GmbH
Produzenten: Michael Smeaton, Dr. Simone Höller

Aglaia Szyszkowitz
Nina Gummich

NOMINIERT FÜR DEN RHEINGOLD PUBLIKUMSPREIS UND FÜR DEN FILMKUNSTPREIS: WAS UNS NICHT UMBRINGT mit Barbara Auer und Christian Berkel.

© Sommerhaus Filmproduktion GmbH

Drehbuch: Sandra Nettelbeck
Regie: Sandra Nettelbeck
Produktion: Sommerhaus Filmproduktion GmbH, ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen, Arte
Produzenten: Jochen Laube, Fabian Maubach

Barbara Auer
Christian Berkel
15. Festival des Deutschen Films Ludwigshafen

DAPHNE PREIS 2019

DAPHNE PREIS 2019: Die Nominierten sind bekannt

© Jeanne Degraa

Nominiert ist Alina Stiegler für ihre schauspielerische Leistung auf der Schaubühne Berlin. Mit der „Daphne“ ehrt die Theater Gemeinde Berlin seit 1976 herausragende Protagonisten der jungen Darstellergeneration.

Alina Stiegler
Theatergemeinde Berlin